Bäckerei Engel

Umbau und Erweiterung der Filiale in Heidenoldendorf

Fertigstellung: 2016
Umfang: Nutzfläche Café und Mehrzweckraum ca. 65 m²
Beauftragte Leistung: LPH 1-3, 5, 8

Der Duft von frischen Brötchen zieht durch den Supermarkt. Am Verkaufstresen stehen die Menschen vor wirkungsvoll präsentierten Backwaren und Snacks, der Kaffeeautomat zischt. Das ist der erste Eindruck, wenn man in Heidenoldendorf, einem beschaulichen Vorort von Detmold im Lebensmittelmarkt einkaufen will. Es ist die Bäckerei Engel, die dort mit Erfolg eine ihrer ca. 40 Filialen betreibt. Hannibal Innenarchitektur wurde damit beauftragt, die Planung für die Erweiterung des angrenzenden Cafésbereichs zu übernehmen. Auf einer Fläche von ca. 50 m² ist ein zweiter Gastraum entstanden, der durch eine großzügige Glasfaltwand vom eigentlichen Café abzutrennen ist und somit zusätzlich die Möglichkeit bietet, diesen für diverse Veranstaltungen gesondert zu vermieten.

Während das vorhandene Mobiliar nach Optimierung der Wegführung im vorderen Bereich wieder zur Verwendung kommt, ist die Ausstattung der neuen Fläche auf die variable Nutzung ausgelegt. Besonderes Augenmerk liegt dort auf der Wandgestaltung. Hermann der Cherusker lässt grüßen! Das imposante Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald wird mit den farbigen Pixeln in graphischer Form mehrmals reflektiert. Dieses trägt stark zur Identifikation bei, genauso wie die im Raum platzierten Baumstämme, die die Nähe zur Lippischen Natur wiederspiegeln.
Es ist ein moderner, zugleich gemütlicher Ort mit einprägsamen Charakter entstanden, der sowohl als Café, als auch für Familienfeiern oder für Seminare funktioniert.